Zwei Dinslakener*innen in grünen Kreisvorstand gewählt

Der GRÜNE Kreisverband hat auf seiner zurückliegenden Kreismitgliederversammlung am 26.06. im Auestadion in Wesel einen neuen Kreisvorstand gewählt. Zwei der neun Mitglieder kommen aus Dinslaken.

In der ersten Präsenzveranstaltung seit der Corona-Pandemie wählten die Mitglieder unter freiem Himmel Dr. Christina Lantwin aus Moers und Dr. Hans-Peter Weiß aus Voerde als Kreissprecher*innen. Neuer Kreisschatzmeister wurde Niklas Graf aus Dinslaken.

Niklas Graf freut sich über die neue Aufgabe: “Nach sechs Jahren als Beisitzer im Kreisvorstand bin ich sehr dankbar diese wichtige Aufgabe als Kreisschatzmeister und die damit verbundene Verantwortung übernehmen zu dürfen. Als immer weiter wachsende Partei wird es darauf ankommen unsere neuen finanziellen Möglichkeiten optimal für die anstehenden Wahlkämpfe einzusetzen. Im Sinne unserer Mitglieder werden wir nach dem Umzug in eine größere Geschäftsstelle daher permanent überlegen, welche weiteren Investitionen für eine stetige Professionalisierung unserer Arbeit sinnvoll sind.”

Die neue Beisitzerin aus Dinslaken, Tanja Kruber, ergänzt: „Eine gute Vernetzung auf allen Ebenen ist das Fundament, auf dem wir unsere grünen Projekte für unsere Heimat und den Niederrhein aufbauen müssen. Ich hoffe hierbei den Kreisverband unterstützen zu können und mit neuen Ideen die tolle Arbeit der letzten Jahre fortführen zu dürfen. Zusammen können wir die Chance, die sich durch die tollen Ergebnisse in den Kommunalwahlen geboten hat nutzen und den Kreis Wesel noch lebenswerter gestalten.

Nach einer Erweiterung des Kreisvorstandes durch eine Satzungsänderung auf der letzten digitalen Kreismitgliederversammlung wurden ebenfalls sechs Beisitzer*innen gewählt. Neben Clara Stockhorst als Vertreterin der Grünen Jugend Kreis Wesel (GJKW), wurden Mascha Gores (beide Voerde), Elke Langenbrink (Schermbeck), Tanja Kruber (Dinslaken), Christian Pelikan (Neukirchen-Vlyn) und Manfred Schramm (Wesel) als Beisitzer*innen in den neunköpfigen Vorstand gewählt. Rechnungsprüferinnen wurden erneut Barbara Ettwig und Ulla Hausmann-Radau.

Holger Schoel, welcher sechs Jahre den Kreisverband geführt hatte, und die stellvertretende Landrätin Petra Schmidt-Niersmann, die vier Jahre Kreissprecherin gewesen war, traten ebenso wie die bisherige Beisitzerin Dagmar Krause-Bartsch, nicht mehr zur Wahl an.

v.l.n.r. Tanja Kruber, Clara Stockhorst, Niklas Graf, Christina Lantwin, Elke Langenbrink, Hans-Peter Weiß, Manfred Schramm, Mascha Gores. Auf dem Foto fehlt Christian Pelikan.

Verwandte Artikel