Müllaktion mit Oberhausener Grünen, 13.07.

Die Grünen in Dinslaken beteiligen sich an der Aktion zur Müllvermeidung am 13. Juli der Grünen in Oberhausen. Los geht es gegen 16.30 Uhr – parallel zum Feierabendmarkt – vor dem „Freiraum“, dem grünen Parteibüro, in der Nähe des Bahnhofes, Paul-Reusch-Straße 26.

12 Kilogramm Verpackungsmüll erzeugt jeder Mensch in Deutschland pro Jahr, 25 Kilogramm mehr als noch vor zehn Jahren. Nur ein Beispiel: 460.000 coffee-to-go-Becher werden allein in Berlin jeden Tag weggeworfen. Stapelt man die Berliner Jahresmenge aufeinander, ergibt das eine Becherstrecke von 50 Kilometern. Die Jahresmenge von drei Milliarden Bechern in ganz Deutschland aufeinandergestapelt, reicht sieben Mal um die Erde. Im Pazifik treibt bereits ein Strudel aus Plastikmüll in der Größe Mitteleuropas. Und trotzdem nehmen der Verpackungsmüll allgemein und besonders die Einwegverpackungen für Getränke bei uns zu.

Die Oberhausener GRÜNEN bieten ab sofort gegen eine Schutzgebühr Mehrwegbecher an, die sich für den Kaffee für unterwegs bestens eignen. Zudem möchten sie mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch über Müllvermeidung kommen. Die ist in vielen Fällen gar nicht von großen Entbehrungen begleitet, sondern kann einfach umgesetzt werden: Akkus statt Batterien, Obst und Gemüse unverpackt auf dem Wochenmarkt kaufen oder statt zu vielen kleinen zu einer großen Packung von Waschmittel, Duschgel & Co. greifen und bei der nächsten Party wird auf Wegwerfbesteck und -geschirr verzichtet.

Verwandte Artikel