Vorerst keine Aufwandsentschädigung für den AR Solar GmbH

DieLinke im Rat der Stadt Dinslaken hat schneller formuliert. Unseren Ortsverband kümmert es wenig und wir geben gerne recht. Eine Verwaltungseinheit mit weniger als fünf Mitarbeitern braucht, solange sie selbst keine Gewinne abwirft, keine Vergütung für einen Aufsichtsrat der die Mehrheitsverhältnisse des Stadtrats abbilden soll.

Aufgrund der Anregungen aus unserer Mitgliederbefragung und einer offenen Diskussion sollen die Verantwortlichen natürlich nicht für ihr Engagement draufzahlen, aber erst für gelungene Arbeit zukünftig aus den zu erwartentenden Gewinnen einer nachhaltigen Energiepolitik für ihre getragene Verantwortung mitprofitieren.

 

Hier könnt ihr euch den Antrag von DieLinke ansehen: https://www.gruene-dinslaken.de/wp-content/uploads/2015/03/DieLinke_ARSolar.pdf