Kastrationspflicht von Katzen

Nach Rücksprache mit VertreterInnen der Tierschutzverbände in Dinslaken und der Auseinandersetzung mit der Sachlage stimmt unserer OV einer Kastrationspflicht von Katzen ab dem fünften Lebensmonat zu.

Die andauernde Problematik, insbeosondere in Hiesfeld und Lohberg, kann nicht nur von der ehrenamtlichen Arbeit vor Ort allein gestemmt werden und bedarf auch einer einheitlichen Regelungen für KatzenhalterInnen. Dem in seiner Formulierung teilweise etwas holprigen Antrag der CDU (Vorlage Nr. 270) können wir somit inhaltlich zustimmen.

Alle Interessierte finden den Antrag im Ratsinformationssystem hier: https://www.dinslaken.de/alt/sitzungsdienst-2014/270-stellungnahme-zum-antrag-der-cdu-fraktion-vom-27.02.2014-aenderung-der-ordnungsbehoerdlichen-verordnung-ueber-die-aufrechterhaltung-der-oeffentlichen-sicherheit-und-ordnung-hier-katzenpopulation-6282614/

Und den Musterantrag der grünen Landtagsfraktion NRW unter: http://gruene-fraktion-nrw.de/aktuell/publikationen/fachnewsletter/nldetail/nachricht/kastrationspflicht-von-katzen.html

Für Dinslaken müssen wir zusätzlich erwähnen, dass wir in unserer Stadt kein Tierheim, sondern nur Pflegestellen vorhalten. Kooperationen bestehen zum Tierheim in Bottrop und dem Sandforter Hof in Moers. Für die offizielle Regel zu Fundkatzen gilt nur eine anteilige Kostenübernahme der Stadt für ausgesetzte und nicht für wildlebene Katzen. Punkte die in Zukunft angegangen werden sollten.

Verwandte Artikel