Grüner Bundestagskandidat bei Podiumsdiskussionen

Patrick Voss hat für den Bundestagswahlkampf bisher an einigen Podiumsdiskussionen in Dinslaken und Oberhausen teilgenommen. Zuletzt war unser Listen- und Wahlkreiskandidat beispielsweise zu Gast bei den KAB-Verbänden und der evangelischen Kirchengemeinde oder zu Gast beim Berufskolleg und äußerte deutliche Kritik am aktuellen Steuersystem und der Wohlstandsverteilung in unserem Land. Ausrutschern wie der von CDU-Frau Marie-Luise Dött, welche festhalten wollte, dass die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland nicht auseinader gehe, stellte er sich damit entschieden entgegen.

Es gelte aber bei der Wahlentscheidung im September noch deutlich mehr Aspekte zu beachten. „Wenn wir uns ansehen, was die anderen Parteien fordern, dann wird spätestens dort deutlich wozu es Grüne braucht. Keine der anderen Parteien setzt sich für den Klimaschutz wirklich aktiv ein. Dabei reden wir hier über eine essenzielle Aufgabe für die Menschheit, der wir uns stellen müssen, wenn wir unsere Lebensgrundlagen nicht weiter gefährden möchten.“

Beim Thema Gerechtigkeit wirft er der SPD vor, zu wenig getan zu haben. Noch immer steigen beispielsweise die Mieten rapide an und immer mehr Menschen könnten von ihrer Arbeit nicht leben. Das müsse sich ändern.

Verwandte Artikel