GRÜNE wollen Kathrin Türks als Namensgeberin der KTH erhalten

Der Fraktionsvorsitzende und kulturpolische Sprecher der GRÜNEN Fraktion im Rat der Stadt Dinslaken lehnt den Vorschlag der SPD zur Umbennung der KTH entschieden ab: „Einen Namen in Gedenken einer Person für ein so zentrales Gebäude zu haben, ist für jede Stadt ein wichtiges Identifikationsmerkmal. Kathrin Türks (1921–1983) als erste Intendantin der Burghofbühne Dinslaken ist genau so eine Persönlichkeit. Als starke Frau ist sie ein wichtiges Vorbild und der aktuelle Name der Stadthalle absolut erhaltenswert.“

Das grüne Kulturausschussmitglied Birthe Mühlhoff ergänzt: „Die Stadthalle kann gerne umgangssprachlich weiter so genannt werden, aber ein Ort in dem Kunst gezeigt wird, sollte sich selbst nicht kleiner machen als er ist. Da kann man auch die Friedrich-Ebert-Straße in Hauptstraße umbenennen.“

Verwandte Artikel