GRÜNE wollen Förderung zum Windelsparen

Jedes Kind benötigt in den ersten Lebensjahren bis zu 5000 Windeln – ein enormer Müllberg. Die GRÜNE Ratsfraktion Dinslaken beantragt deshalb eine Förderung von Mehrwegwindeln.

Augsburg gibt 50 Euro, Geldern 76 und Rheda-Wiedenbrück gar 225 Euro – viele Kommunen fördern die Nutzung von Mehrwegwindeln, meist Stoffwindeln.

Denn zum einen wird durch die Wegwerfwindeln ein enormer Müllberg produziert, mit entsprechendem Ressourceneinsatz und ohne Recyclingmöglichkeit. Und zum anderen gelten Stoffwindeln als gesünder, weil sie atmungsaktiv sind.

„Da Mehrwegwindeln vor allem bei der ersten Anschaffung teuer sind, haben wir eine Förderung in Höhe von 150 Euro pro Kind beantragt,“ so Rico Koske, Fraktionsgeschäftsführer der GRÜNEN Ratsfraktion.

Fraktionssprecherin Beate Stock-Schröer ergänzt: „Wir wollen niemanden etwas vorschreiben sondern diese sinnvolle ökologische Alternative bekannter machen und entsprechendes umweltbewusstes Verhalten belohnen.“

Eine Übersicht über Kommunen, die Mehrwegwindeln bereits unterstützen, gibt es hier: https://deine-stoffwindel.com/staedte-windelzuschuss/

Verwandte Artikel