GRÜNE sorgen sich um Verkauf von Waldflächen in Dinslaken

Mit einer Anfrage möchte die GRÜNE Ratsfraktion in Erfahrung bringen, wie groß die Waldflächen im Eigentum der Stadt sind, unter welchen Maßgaben diese verkauft werden und wie oft dies seit 2010 geschehen ist.

„Wir wollen auch wissen, wie oft Rodungsmaßnahmen durchgeführt und ob Flächen in Bauland umgewandelt wurden. Uns geht es um eine Sensibilisierung für die Wertigkeit von Waldflächen“. so Ratsmitglied Jonas Wischermann.

Fraktionssprecherin Beate Stock-Schröer ergänzt: „wichtig ist uns auch, dass gerodete Flächen innerhalb Dinslakens wieder aufgeforstet werden, um einen Kahlschlag und einen Verlust von Waldfläche zu vermeiden. Denn angesichts des Klimawandels brauchen wir mehr Waldflächen, nicht weniger.“

Verwandte Artikel