Grüne Jugend spendet Honig an Dinslakener Tafel

Die Grüne Jugend Dinslaken (GJD) hat lokal produzierten Honig an die Dinslakener Tafel gespendet, um auf die Bedeutung der Einrichtung in Zeiten von Corona aufmerksam zu machen und gleichzeitig am Tag der Umwelt an den Wert der Insekten zu erinnern.

GJ-Sprecher Sammy Siegel und Maya Weyland, die politische Geschäftsführerin der GJ überreichten die Honiggläser für die Lebensmittelausgabe an die Vorstandsvorsitzende der Dinslakener Tafel e.V. Marion Muhic. Weyland erklärt: „Der aus eigenen Mitteln gekaufte Honig stammt von einem Dinslakener Imker. Rund 80% des Honigs, den wir in Deutschland essen, wird allerdings aus dem Ausland importiert. Darum ist es uns wichtig, die regionalen Imkerinnen und Imker zu unterstützen. Wir freuen uns diese Hilfe auch der Tafel zukommen lassen zu können, welche gerade in Krisenzeiten von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft ist. Mit dieser Spende wollen wir daher auch ein Zeichen unserer Dankbarkeit an die unermüdliche ehrenamtliche Arbeit setzen.“

Sammy Siegel ergänzt: „Passend zum Tag der Umwelt dient die Spende auch dazu, auf die Bienen aufmerksam zu machen, von deren Erhalt ein Großteil unseres Ökosystems abhängt undohne die wir nicht nur auf viele Lebensmittel, sondern auch weitere vom Aussterben bedrohte Arten verzichtet müssten. Artenschutz und sozialer Zusammenhalt vor Ort haben für uns oberste Priorität für die nächsten Jahre in Dinslaken.“