Grüne begrüßen neue Bewegung in Dinslaken

Auf ihrem ersten Treffen im neuen Jahr haben die Grünen in Dinslaken eine neue ökologische Bewegung in ihrem Parteibüro begrüßt. Die Bürgerinitiative nennt sich Extinction Rebellion Dinslaken und hat sich einer Initiative angeschlossen, die es erst seit Oktober 2018 gibt.

In Großbritannien haben Aktivisten der Bewegung beispielsweise im vergangenen November fünf Themse-Brücken besetzt und nannten diesen Tag den „Beginn einer internationalen Rebellion gegen die Untätigkeit in der Klimakrise“. Die ersten Schwerpunkte der Gruppe in Dinslaken sollen zunächst der Kampf gegen die große Zahl an Baumfällungen und die Unterstützung der Proteste gegen die L4n sein. Die Ortsgruppe gehört damit, neben Städten wie Berlin, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Kassel, Köln oder München, zu einer der ersten 13 in ganz Deutschland.

Die Grünen in Dinslaken begrüßen die thematischen Anknüpfungspunkte mit der neuen ökologischen Initiative und stehen zukünftigen Kooperationen offen gegenüber. So kündigen die Grünen an die Gruppe durch Anfragen an die Stadtverwaltung oder bei Demonstrationen unterstützen zu wollen. Die Grünen betonen dabei, dass Protest in lebendigen Demokratien wichtig sei, dieser sich jedoch immer im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben bewegen müsse.

Die Dinslakener Ortsgruppe erreicht ihr unter: dinslaken@extinctionrebellion.de

Zur Homepage geht es hier: https://extinctionrebellion.de/

Verwandte Artikel