Gemeinsame Stellungnahme von Fraktions- und Parteivorstand zur STEAG

Die Überlegungen rund um den Kauf der Vattenfall Braunkohle durch die Steag sehen der Ortsverband und die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN in Dinslaken als ein völlig absurdes Gedankenspiel an.

In den letzten Jahren gestaltete sich die ökologische Erneuerung des derzeitigen Steag Kraftwerksparks schleppender als von GRÜNER Seite gehofft. Offensichtlich sind durch die am Markt herrschenden Rahmenbedingungen, Investitionen in Erneuerbare Energiegewinnung weniger wirtschaftlich als vom Konsortium vorab eingeschätzt. Der Wille den ökologischen Umbau dennoch stärker voranzutreiben zeichnet sich für uns nur sehr dünn ab.

Durch den Kauf von Vattenfalls Braunkohlegeschäft gestaltet sich eine ökologische Erneuerung des Kraftwerksparks natürlich noch schwieriger, da die Verstromung von Braunkohle zu den ineffizientesten und „dreckigsten“ Energiegewinnungen zählt.

Mit den Spekulationen um den Kauf einer solch veralteten Technologie sollte sich das Stadtwerkekonsortium nicht völlig um ihre Glaubwürdigkeit hinsichtlich ihres „immer wieder beteuernden Willens zur ökologischen Erneuerung ihres Kraftwerkparks“ bringen

Verwandte Artikel