Fraktion beantragt Pandemiekonzept für Betreuung in Kitas und Schulen

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt, der Rat der Stadt Dinslaken möge beschließen, die Stadtverwaltung mit der Erstellung eines Pandemiekonzeptes wie nachstehend beschrieben zu beauftragen:

  1. welches für die andauernde und zukünftigen Pandemien und Epidemien Anwendung finden kann
  2. für verschiedene Gefahrenlagen jeweils angemessene Szenarien und Handlungsvorgaben bereit hält
  3. die bisher gewählten Lösungsansätze der verschiedenen Einrichtungen zusammenträgt und einordnet
  4. alle entsprechenden Akteure und Akteurinnen der verschiedenen Träger*innen (sowohl leitendes Personal als auch Mitarbeitende) von Betreuungseinrichtungen in der Stadt befragt und deren Lösungsvorschläge mit in die Konzeptionierung einbaut
  5. eine Szenarien orientierte, schrittweise Reduzierung der jeweils zu wählenden Maßnahmen vorschlägt
  6. Ansätze vorschlägt, wie generalisierte Maßnahmen, beispielsweise wie die Schließung von Einrichtungen oder Spielplätzen vermieden werden können
  7. auf Basis von Kleingruppenführung operiert
  8. Anstrengungen im Rahmen der Digitalisierung miteinbezieht
  9. gemeinsam mit den freien Träger*innen ein Vorgehen erarbeitet, dass die Fortführung der Hilfen zur Erziehung bzw. der „Frühen Hilfen“ in den Familien sicherstellt
  10. den möglicherweise zusätzlich erforderlichen Platz- und Personalbedarf für die erfolgreiche Umsetzung dieser Vorgaben ermittelt

Das Pandemiekonzept soll die Bereiche Schulen (OGS/ Schulsozialarbeit), Kindertageseinrichtungen, die Hilfen zur Erziehung sowie die „Frühen Hilfen“ wie folgt umfassen:

Begründung:

Die Vorgaben des landesrechtlichen Infektionsschutzes und der Rahmenbedingungen für die Arbeit von Kitas und Schulen, sowie die Kleinkind- und schulpädagogischen Erfordernisse stehen in der laufenden Praxis oft in erheblicher Spannung zueinander. Für die vor Ort betroffenen Menschen ist es jedoch gerade im Pandemiefall besonders wichtig, einen klar geregelten und realisierbaren Alltag gestalten zu können. Dieser muss die Belastungen für Kinder und Eltern so gering wie möglich halten, ohne den Infektionsschutz in allen Phasen einer Pandemie zu vernachlässigen.

Die gemeinsamen Bemühungen der Verantwortlichen in Rat und Verwaltung lohnen sich aus Sicht von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, wenn dadurch eine längerfristige Schließung von Einrichtungen wie beispielsweise Kitas oder Schulen verhindert werden kann.

Das Pandemiekonzept ist, sofern es Belange des Kreises Wesel berührt, in Abstimmung mit diesem zu gestalten.

Verwandte Artikel