Energiewende in Bürgerhand!

Wenn ein Minister unseres Landes und ein fachpolitischer Sprecher aus dem Bundestag zu einem Informationsabend kommen, dann muss es ein wichtiges Thema sein. Und so ist es auch, wenn am Mittwoch, 2. März 2016, von der BürgerEnergieGenossenschafft „begnrw“ zu einem Fachabend im nahen Mühlheim eingeladen wird der sich mit der dezentralen Energieversorgung unserer Zukunft befasst.

 

Ein Paradebeispiel für eine gelingende lokal- und selbstorganisierte Energiewende in Bürgerhand ist die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG aus Dinslaken. Der Strommix, wie auf dem eigenen Internatauftritt angegeben, ist mehr als nur vorbildlich:

Kernkraft Kohle Erdgas Sonst.
fossile
Energie-träger
Erneuerbare
Energien
gefördert nach
dem EEG
Strom aus
Erneuerbare
Energien mit Herkunfts-nachweisen
Radioaktiver Abfall [g/kWh] CO2-
Emissionen
[g/kWh]
EGRR 0 % 0 % 0 % 0 % 37,7 % 62,3 % 0 0
Deutschlandmix 16,8 % 45,5 % 6,7 % 3,1 % 24,6 % 3,3 % 0,0005 508

 

Ein spannenden Artikel dazu findet ihr unter: http://wideblick.blogspot.de/2016/02/die-gallier-der-energiewende-kommen-aus.html

Verwandte Artikel