Energetische Sanierung der Kathrin-Türks-Halle

Sehr geehrter Herr Dr. Heidinger,
die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt, der Rat der Stadt Dinslaken möge beschließen, dass in der weiteren Planung der Stadthallensanierung regenerative Energien insbesondere Photovoltaik und Solarwärme geprüft und vorrangig berücksichtigt werden.

Begründung:
Die Entwicklung der Solaranlagen (Photovoltaik, Solarthermie) ist weit fortgeschritten, sodass neben südlichen Dachausrichtungen auch östlich und westlich ausgerichtete Dächer und Fassaden zur Nutzung der Sonnenenergie herangezogen werden. Die Optimierung der Anlagen zeigt sich auch in einer besseren Wirtschaftlichkeit und schnelleren Amortisierung der Investitionen.

Neben dem wirtschaftlichen Vorteil hat die Verwendung dieser Technologie natürlich auch positive Auswirkungen auf das (Mikro)Klima unsere Stadt.

Der Antrag ist hier als PDF herunter zu laden.

Verwandte Artikel