Demo für offene Gesellschaft in Oberhausen, 29.01.

Unser Bundestagskandidat Patrick Voss demonstrierte mit einem breiten Bündnis verschiedener Vebände und Interessengruppen gegen die menschenverachtenden und veralteten Ideologien der AfD und für eine offene und bunte Gesellschaft. Der Anlass der Kundgebung war der Landesparteitag der AfD in Oberhausen in der Luise-Albertz-Halle am 29.01. und der Wunsch der Menschen vor Ort und aus der Umgebung ein Zeichen gegen die weltfremden Vorstellungen dieser Partei zu setzen.

Die Namensgeberin der Halle, welche mehr als 25 Jahre Oberbürgermeisterin Oberhausens war, setzte sich in ihrer Lebenszeit gegen Rassismus und Rechtspopulismus ein. Dass ihr Engagement und ihr ideelles Erbe nicht verloren gegangen sind konnten die über 1000 Teilnehmer*innen eindrucksvoll untermauern.

„Die AfD möchte zurück in eine Welt, in der Frauen kaum Rechte haben, sie leugnet den Klimawandel und hetzt gegen Migrant*innen und Geflüchtete. Es ist klasse, dass über Tausend gezeigt haben, dass für Populismus und Hetzte kein Platz im Ruhrgebiet und in unserer Gesellschaft ist!“, so Patrick Voss nach der Demonstration, „Wir werden weiter für eine bunte Gesellschaft streiten, ganz besonders wenn diese Errungenschaften der letzten Jahrzehnte infrage gestellt und angegriffen werden.“

Verwandte Artikel