BUND-App gegen Chemikalien!

Der BUND engagiert sich für weniger Giftstoffe in Alltagsprodukten und weist daraufhin, dass Tests immer wieder schädliche Chemikalien in Spielsachen nachgewiesen werden. Es stelle sich beispielsweise die Frage in welchem Planschbecken ein Gift-Cocktail stecke und in welchem nicht.

Mit dem ToxFox hat der BUND bereits vor drei Jahren eine App entwickelt, die Verbraucher*innen hilft, Schadstoffe in Kosmetik aufzuspüren und aus dem Einkaufskorb zu verbannen. Nun wurde die App erweitert – und sie hilft auch in Punkto Spielsachen und Co.

 

Wie? Mit der Giftfrage! Denn Hersteller sind verpflichtet, innerhalb von 45 Tagen offen zu legen, ob ihre Produkte besonders gefährliche Stoffe enthalten. Deshalb soll die App dabei helfen das Auskunftsrecht zu nutzen und nachzufragen welche Schadstoffe in einem Produkt sind. So schütze man nicht nur seine Liebsten, sondern helfe auch anderen ToxFox-NutzerInnen.

Die Antwort der Hersteller fließt in die App ein. Für alle, die in der Folge den Barcode des Produktes scannen ist sie als fertige Info abrufbar. Der ToxFox wird immer schlauer – und mit ihm seine Nutzer*innen. Der BUND schreibt unter anderem weiter, dass mehr als eine Millionen Menschen bereits für Gesundheit, Transparenz und bessere Produkte scannen. Wir möchten diese Initiative hiermit ausdrücklich unterstützen und dafür werben daran teilzunehmen.

Verwandte Artikel