Anwohner der Betuwe Linie aufgepasst: das Planfeststellungsverfahren steht vor der Tür.

betuweGrüne luden zur Informationsveranstaltung

„Es bleiben nur vier Wochen, um seine Ansprüche geltend zu machen, wenn die Pläne erst einmal ausgelegt sind“ so der Vorsitzende der Bürgerinitiaitve „Betwue -so nicht!“ Heinz Mülleneisen auf der Informationsveranstaltung der Grünen letzten Dienstag in Dinslaken.
Mit einer Vielzahl an Ordnern, gefüllt mit Berichten, Bildern, Gutachten und Plänen stand Heinz Mülleneisen vor interessierten Politikern und Bürgern, die nach dem Betuwegipfel vor ca. zwei Monaten nun hoffen, dass die geplanten Ausbaumaßnahmen nicht ohne Berücksichtigung von Bürgerinteressen durchgeführt werden. Die Bürgerinitiative will in den kommenden Monaten die betroffenen AnwohnerInnen auf den geplanten Novembertermin des Planfeststellungsverfahrens vorbereiten, denn sobald die Pläne ausliegen, bleibt den BürgerInnen nur die kurze Frist von vier Wochen, um hierzu Stellung zu beziehen.
Auch die Politik in Dinslaken sollte diesen wichtigen Termin nicht unbeachtet lassen. „Hier haben wir nach vielen Jahren der Planung aber auch der Verunsicherung, was denn kommen soll und kann, endlich eine Chance vor Ort Einfluss zu nehmen“, so Malte Kemmerling von den Grünen in Dinslaken.

Verwandte Artikel