Anfrage zum Tierwohl in Dinslaken

Die Nutztierhaltung in Dinslaken ist von Seiten des Stadtrats in den letzten Jahren nicht ausführlich behandelt worden. Bisher macht es den Eindruck, dass wir im Sinne des Tierschutzes in unserer Stadt auf einem guten Weg sind. Um das Tierwohl und den Sachstand der Nutztierhaltung in Dinslaken richtig einschätzen, sich ein angemessenes aktuelles Bild machen, und ggf. entsprechende Maßnahmen treffen zu können, bittet die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN die Stadtverwaltung Dinslaken daher um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie viele landwirtschaftliche Betriebe gibt es in Dinslaken? Wie viel Fläche steht ihnen zur Bewirtschaftung zur Verfügung?
  2. Wie viele dieser Betriebe halten Nutztiere? Wie viel Fläche wird dafür genutzt (Felder/Stallungen)?
  3. Welche Nutz-Tierarten werden in Dinslaken gehalten? Wie viele Tiere gibt es jeweils (Art/Betrieb) und mit welchen zahlenmäßigen Entwicklungen wird für die nächsten Jahre gerechnet?
  4. Welche Haltungsformen werden in Dinslaken je nach Nutz-Tierart angewendet? Wie viele Tiere sind davon jeweils betroffen?
  5. Wie viel Platz steht jedem Tier jeweils zur Verfügung?
  6. Wie groß ist der Anteil an Nahrungsmitteleigenproduktion der Landwirt*innen für die Nutztiere in Dinslaken?
  7. Wie oft finden Kontrollen (angekündigt/unangekündigt) in den Höfen und Betrieben in Dinslaken statt?
  8. Wie schätzt die Stadtverwaltung die Lage des Tierwohls und Tierschutzes in Dinslaken im Rahmen der Nutztierhaltung insgesamt ein? Welche Verbesserungspotenziale sieht die Stadtverwaltung?

Verwandte Artikel