Anfrage zu Baumersatzpflanzungen auf den ausgewiesenen Ausgleichsflächen im Stadtgebiet Dinslaken

Sehr geehrter Herr Dr. Heidinger,
die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN möchte Antworten auf folgende Fragen:
• Gibt es eine zentrale Auflistung der auf städtischer Fläche ausgewiesenen Ausgleichsflächen für Baumersatzpflanzungen?
• Sind die ausgewiesenen Ausgleichsflächen den entsprechenden Baumaßnahmen zuzuordnen bzw. ist erkennbar welcher Ausgleich für welche Baumaßnahme hier erfolgte?
• Gibt es ausgewiesene Ausgleichsflächen auch im Stadtinnern (keine Randlage)?
Darüber hinaus möchte die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN wissen, ob durch Wahl und Pflege der ausgewiesenen Ausgleichsflächen die wichtigen Funktionen der Bäume als „Sauerstoff-Spender und Schadstoff- und Lärm-Reduzierer“ im Stadtgebiet Dinslakens – auch im Stadtkern – nachhaltig erhalten bleiben bzw. weiter verbessert werden. Konkret möchten wir dabei wissen:
• wie dies „gemessen“ wird und welche Kriterien dem zugrunde liegen.

Begründung:
Gerade in der Innenstadt ist es zur Luftreinhaltung wichtig ausreichend „Sauerstoffoasen“ vorzuhalten. Oft müssen gerade jedoch innerstädtisch im Zuge von Baumaßnahmen Ausgleichsflächen geschaffen werden, weil alter Baumbestand weichen muss und dieser nicht bzw. nicht in qualitativ adäquater Form neu errichtet werden kann.

Verwandte Artikel