Kies

Grüne unterstützen L4n-Proteste

Der Grüne Ortsverband in Dinslaken hat sich dazu entschlossen den Aufruf der betroffenen Anwohner*innen im Kontext der L4n-Planungen unterstützend zu veröffentlichen. Wir hoffen auf eure private und persönliche wie digitale Weiterleitung. Des Weiteren haben wir euch ebenso die Unterschriftenliste zum direkten Download hinzugefügt. „Hallo ihr Lieben, zwischen den südlichen Seen, ca 300m südlich des breiten… Weiterlesen »

L4n-Planung erinnert an B8n-Desaster

Im Landesstraßenbedarfsplan von 2008 war zum ersten Mal eine Neubaumaßnahme „L4n“ vorgesehen. Damals noch ohne Abschluss des Linienbestimmungsverfahrens. Nun kommt die Frage einer neuen Straße, welche durch die Baggerseen verlaufen solle, wieder auf den Tisch. Nach knapp einem Jahrzehnt ohne konkrete Behandlung steht die Thematik in Dinslaken wieder im Fokus, weil der RVR vom Land… Weiterlesen »

Nächste KMV in Wesel, 14.09.

Die Grünen im Kreis Wesel laden zur nächsten Kreismitgliederversammlung nach Wesel ein. Stattfinden soll die Veranstaltung am Donnerstag 14.09.2018. Beginn ist um 19:00 Uhr im „Kolpinghaus Wesel“, Am Nordglacis 43, 46483 Wesel. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Vorstellung des neuen Kreisgeschäftsführers und das Schwerpunktthema „Flächenabbau am Niederrhein“. Danach sollen die Delegierten für die… Weiterlesen »

LEP: Klare Kante nur von Grün

In seiner letzten Sitzung hat der Kreistag eine Stellungnahme zum Landesentwicklungsplan (LEP) beschlossen. Erfreulich: Die Ausweitung des Kiesabbaus wird weiterhin von allen Fraktionen, außer der FDP, abgelehnt. Zu einem generellen Bekenntnis zum Flächensparen konnten sich die großen Fraktionen dann nicht durchringen – obwohl der Antrag dazu sogar von der SPD kam. Helga Franzkowiak und Jürgen… Weiterlesen »

WDR 5 Stadtgespräch in Rees, Do., 21.06.

Bauboom braucht Kies: Wie viele Baggerseen kommen noch? Moderation: Thomas Koch/Ludger Kazmierczak Jedes Jahr liefert allein der Niederrhein etwa 50 Millionen Tonnen Kies und Sand. Der Bedarf ist groß, denn die Baubranche in Deutschland boomt. Doch wo gebaggert wird, entstehen riesige Löcher. Nach über hundert Jahren Auskiesung sehe die Landschaft hier bereits aus wie ein… Weiterlesen »

Holemans-Gutachten kann Bedenken nicht entkräften

Am 13.03.2018 legte die Firma Holemans ein neues Gutachten zu den geohydrologischen Folgen der geplanten Abgrabung Histenbruch vor. Bei dieser weiteren Auskiesung sollen zusätzlich fast 100ha Niederrheinlandschaft abgebaggert werden. Dabei geht nicht nur eine einmalige Kultur-Landschaft unwiederbringlich verloren, es drohen auch Gefahren für die schon hochwassergeplagte Region. Dazu erklärt Gabriele Obschernicat, sachkundige Bürgerin der grünen… Weiterlesen »